"Discovery"-Raumfähre sicher auf der Erde gelandet

AP (Nasa TV)

Das Space Shuttle brachte ein wichtiges Bauteil zur internationalen Raumstation ISS. Der zirka zweiwöchige Aufenthalt im All verlief planmäßig.

Am Mittwoch ist die US-Raumfähre "Discovery" nach etwa zwei Wochen im Weltall planmäßig und sicher wieder auf der Erde gelandet. Das Space Shuttle setzte um 19:01 Uhr am Kennedy Space Center im US-amerikanischen Bundesstaat Florida auf. Die Raumfähre hatte ein wichtiges Bauteil - das Modul "Harmony" - zur Internationalen Raumstation ISS gebracht.

Das Modul wird zur Erweiterung der Raumstation benötigt: Im Dezember soll mit fünfjähriger Verspätung das europäische Forschungslabor "Columbus" an die erst zur Hälfte fertiggestellte Station angebaut werden. "Harmony" wird als Schnittstelle zwischen alten und neuen Teilen der Station eingesetzt werden.

(APA/Red.)