Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kampf gegen Herbstdepression

Was man bei wochenlang anhaltendem Hochnebel tun sollte, um seine Stimmung aufzuhellen:

1. Gesundes Essen. Bei der Ernährung ist das Wichtigste Ausgewogenheit. Und Vitamine! Also fünfmal am Tag Obst und Gemüse, Vollkorngetreide (Ballaststoffe!), probiotisches Joghurt (gut für die Abwehrkräfte!), Omega 3 fetthaltiger Fisch wie Lachs (gut fürs Herz!) und Ingwertee (gut gegen die Kälte!)

2. Sport. Beim Sport ist das Wichtigste Kraft (definierte Muskeln heben das Selbstbewusstsein! Gehobenes Selbstbewusstsein macht fröhlich!) und Ausdauer (steigert die Fettverbrennung, macht schlank, macht fröhlich). Also: laufen, Rad fahren, Nordic walken, schwimmen, Mountain biken, langlaufen!

3. Tageslicht. Wichtig im Winter ist: hinausgehen! Mindestens eine Stunde am Tag! Selbst ein bedeckter Winterhimmel ist noch 3000 Lux hell – der Fernseher nur 400 Lux.

4. Sauerstoff. Sauerstoff regt unser Gehirn an, das macht klug, das macht selbstbewusst und in der Folge: fröhlich! Also: tief einatmen, ausatmen, Lungen voll tanken – am besten beim Outdoor-Sport!

5. Stress abbauen. Weniger Kopf, mehr Körper! Mehr Sinnlichkeit! Das erreicht man durch viel gesunden Sex und: autogenes Training, Yoga, Pilates, Tai Chi, Shiatsu, TCM, Bachblüten, Schüssler Salze, Homöopathie, Osteopathie, Graniosakrale Massagen, Lymphdrainagen, Kneipp-Kuren)

6. Antidepressiva.