Schnellauswahl

''Klimakatastrophe'': Deutsches Wort des Jahres 2007

(c) AP/Brian Witte
  • Drucken

Besser als "Raucherkneipe" und "Herdprämie" spiegelt das Wort "Klimakatastrophe" die öffentliche Diskussion im deutschsprachigen Raum wider. Das sagt die Gesellschaft für deutsche Sprache.

Das Wort des Jahres lautet "Klimakatastrophe". Diese Wahl gab die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden bekannt. "Klimakatastrophe zeigt die Richtung, die der Klimawandel annimmt", sagte der GfdS-Experte Gerhard Müller.

Auf Platz zwei wurde das Wort "Herdprämie" von der Jury gesetzt. Es handelt sich dabei um einen Schlüsselbegriff der Diskussion um die Kinderbetreuung. Platz drei erreichte der Begriff "Raucherkneipe", der in Verbindung mit dem Nichtraucherschutz öfter fällt. Auf einem hinteren Platz der Zehnerliste ist der Ausdruck "Alles wird Knut" zu finden.

Im vergangenen Jahr hatten die Sprachwissenschaftler "Fanmeile" zum Wort des Jahres gekürt. Es drückte am besten die Begeisterung bei der Fußball-Weltmeisterschaft aus. 2005 schaffe es "Bundeskanzlerin" auf Platz eins. "Hartz IV" war das Wort des Jahres 2004 und 2003 gewann "Das alte Europa".

(APA/Red.)