Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

US-Wahl: Der nächste Demokrat steigt aus

(c) AP (Rob Carr)
  • Drucken

Der Demokrat Dennis Kucinich beendet aufgrund seines schwachen Abschneidens bei den bisherigen Vorwahlen seinen Wahlkampf. Kucinich ist scharfer Kritiker des Irak-Kriegs.

Der Demokrat Dennis Kucinich steigt aus dem Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur aus. Der Abgeordnete aus dem Bundesstaat Ohio sagte nach seinem enttäuschenden Abschneiden bei den bisherigen Vorwahlen in einem Interview mit dem "Cleveland Plain-Dealer" am Donnerstag, er werde seine Kampagne beenden. Seine Arbeit im Kongress wolle er aber fortsetzen. Offiziell werde er das Ende seiner Ambitionen auf die Kandidatur der Demokraten am Freitag bekanntgeben.

Der 61-jährige Kucinich ist ein scharfer Kritiker des Irak-Kriegs und hatte bei Abstimmungen im Kongress stets gegen den Einsatz der US-Armee gestimmt. Er hoffte deshalb, bei den Vorwahlen punkten zu können. Bereits beim Auftakt in Iowa vor drei Wochen wurde aber klar, dass er keine Chance gegen die Spitzenbewerber Hillary Clinton und Barack Obama oder auch gegen John Edwards hat.

(APA)