Schnellauswahl

VLAAMS BELANG: Die „Befreier“ der Region Flandern

BELGIEN. Der Vlaams Belang (Flämische Interessen) ist eine Regionalpartei im Landesteil Flandern. Vorgänger war der Vlaams Blok, er wurde 1979 gegründet – und löste sich 2004, nach einer Verurteilung wegen Rassismus, auf. Die Partei formierte sich am selben Tag neu, nannte sich fortan Vlaams Belang und tritt für Flanderns Unabhängigkeit, eine Beschränkung der Zuwanderung und die freie Marktwirtschaft ein. Fraktionsvorsitzender ist Filip Dewinter.

In den 1990er Jahren fuhr die Partei große Wahlerfolge ein. Von den übrigen Parteien wird sie geächtet, eine Kooperation mit dem VB ist durch den 1989 vereinbarten „Cordon Sanitaire“ verboten.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 26.01.2008)