Schnellauswahl

Thailand: Fußballer verprügeln Schiedsrichter

Gepa

Weil ihre Mannschaft verloren hat, haben vier Fußballpieler eines thailändischen Vereins den Schiedsrichter verprügelt. Ihres Erachtens waren er an ihrem Misserfolg schuld.

Mit einem Sprung aus dem Fenster konnte sich ein thailändischer Schiedsrichter vor vier wütenden Fußballspielern retten. Die Akteure des Vereins Kui Buri hatten ihm vorgeworfen, ein kürzlich verlorenes Aufstiegsspiel (1:4) durch drei unberechtigte Rote Karten beeinflusst zu haben.

Referee Prakongsuk Kuamala war in einem Büro des städtischen Stadions von den Männern verprügelt worden. Bei der Polizei in Ayuthaya brachte Kuamala gegen die vier Fußballspieler eine Klage wegen schwerer Körperverletzung. Die Exekutivbeamten konnten die Täter bisher jedoch nicht fassen.

(AG/RED)