Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Euro 2008: Reggae-Star Shaggy dreht in Kärnten

(c) GEPA pictures (Gepa Pictures/ Oliver Lerch)
  • Drucken

"Feel the Rush" heißt der offizielle Euro 2008 Maskottchen-Song von "Mr. Boombastic" Shaggy. In Kärnten nahm er Szenen für das Video dazu auf und erklärt, warum Fußball sexy ist und was genau "Abseits" bedeutet.

Weltstar Shaggy hat am Freitag Szenen für das Video zum offiziellen Euro 2008 Maskottchen-Song "Feel the Rush" in Kärnten aufgenommen. Drehorte waren der Flughafen Klagenfurt, der Wörther See bei Pörtschach, ein Bauernhof oberhalb des Sees sowie das neue EM-Stadion. Der sichtlich gut gelaunte Reggae-Rapper lobte die Kärntner Berglandschaft und wärmte sich in den Drehpausen mit Glühmost auf.

"Apfelmost ist echt gut"

"Warmer Apfelmost, das ist echt gut", meinte Shaggy am Freitagnachmittag vor Journalisten. In der Buschenschenke "Brock-Hof" wurde dem Musiker auch das gewünschte Backhuhn serviert. "Schweinefleisch isst er nicht. Fisch wäre noch gegangen, aber nicht der heimische, der schwimmt nicht im Salzwasser", erläuterte Martin Dobelhammer von der Kärnten Werbung.

35.000 Euro für einen Shaggy

Dobelhammer war es gelungen, den Dreh letztendlich nach Kärnten zu bekommen. Als weiterer Drehort für das Video ist lediglich noch Shaggys Heimat Jamaika vorgesehen. Die Kärnten Werbung musste für den Deal 35.000 Euro berappen. Eine Investition, die sich auszahlen könnte: Die ursprünglich mit 30 Sekunden geplante Sequenz wurde inzwischen auf 90 Sekunden ausgeweitet. "Wir haben so tolle Bilder, tolle Locations und tolles Wetter hier. Wir werden das halbe Video mit diesen Bildern füllen", erklärte Videoproduzent Erik May.

Im Video reist Shaggy von Jamaika nach Kärnten und begegnet allen möglichen Typen, bis er im Stadion landet. Darunter sind auch vier Klagenfurter Buben, die mit dem Musiker eine Runde Fußball spielen dürfen. "Ich bin aufgeregt, aber das wird sicher toll", meinte der siebenjährige Noah. Als weiterer Statist kam der Hobbylandwirt und Oldtimer-Fan Gustav Reicht zum Einsatz. Er durfte den Star mit seinem grünen Steyr-Traktor (Baujahr 1952) durch die Lande fahren. "Das ist einmal was anderes, einfach geil", erklärte Reicht. Für den finalen Dreh im Wörthersee-Stadion hatte die Kärnten Werbung dann noch rund 200 Statisten organisiert.

 

Fußball ist sexy

Der Superstar selber outete sich als Fan der "Reggae-Boys" (Jamaikanisches Nationalteam) und absoluter Kenner der Fußballregeln: "Abseits ist, wenn ein Typ im Abseits steht." Außerdem findet Shaggy Fußball grundsätzlich sexy. "Fußballspieler kriegen sogar mehr Mädchen ab als Musiker", erklärte der Sänger. Die Maskottchen Trix und Flix waren nicht am Drehort, sie werden von einer schwedischen Firma digital in den Film eingearbeitet. Das Video soll Mitte April in Berlin der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

(APA)