Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Game of Thrones: George R.R. Martin schreibt auf DOS

Author and co-executive producer George R.R. Martin arrives for the premiere of the fourth season of HBO series ´Game of Thrones´ in New York
Author and co-executive producer George R.R. Martin arrives for the premiere of the fourth season of HBO series ´Game of Thrones´ in New York(c) REUTERS (LUCAS JACKSON)
  • Drucken

Der Autor der Kultserie verweigert moderne Technik für seine Arbeit. Das 30 Jahre alte Gerät schütze ihn vor Viren und lästigen Autokorrekturfunktionen.

George R. R. Martin, Autor des Epos "Das Lied von Eis und Feuer", das zur Grundlage für den HBO-Quotenrenner "Game of Thrones" wurden, verzichtet in seiner Arbeit auf die Segnungen des 21. Jahrhunderts. Seine Bücher schreibe er auf einem uralten DOS-Computer in Word Star 4.0, sagte der Bestsellerautor in der Show des US-Talkmasters Conan O'Brien. So würden ihn die Rechtschreibprüfung und Autokorrektur-Funktion moderner Textverarbeitungssoftware nicht nerven. Und: "Das ist meine Geheimwaffe, um meine Arbeit vor Viren zu schützen".

Ganz ohne neuer Technologie kommt aber auch George R. R. Martin nicht aus. Neben dem Uralt-Computer, der als reine Schreibmaschine verwendet wird, besitzt er auch ein neueres Modell zum Internetsurfen und Emails schreiben. 

 

(red)