Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

"Game of Thrones" erzielt Zuschauerrekord

Game of Thrones
''Game of Thrones'': Daenerys und Missandei mit der Armee der Unsullied(c) HBO
  • Drucken

18,4 Millionen Zuschauer verzeichnet Pay-TV-Sender HBO pro Folge. Damit stellt das Fantasy-Epos einen zwölf Jahre alten Rekord ein. George R.R. Martins Lektorin deutet einen achten Band der Romanvorlage an.

"Game of Thrones" ist die meistgesehene Serie auf dem bahnbrechenden US-Bezahlsender HBO. Das gab der Sender am Donnerstag via Twitter bekannt. 18,4 Millionen Zuschauer verzeichnet die aktuelle vierte Staffel des Fantasy-Mittelalter-Epos pro Folge, berichtet der "Hollywood Reporter. Die Zahlen dürften noch steigen, denn bisher wurden erst acht von zehn Folgen der aktuellen "Game of Thrones"-Staffel ausgestrahlt. Das Finale, das am 15. Juni in den USA Premiere feiert, erzielt üblicherweise noch höhere Einschaltquoten.

"Game of Thrones" stellt damit einen zwölf Jahre alten Rekord ein, den das Mafia-Familiendrama "Sopranos" aufgestellt hatte. Die vierte Staffel der Serie, die 2002 ausgestrahlt wurde, erreichte 18,2 Millionen Zuseher.

"The Walking Dead" ist stärker

Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz von Kabelsender AMC hat HBO indes das Nachsehen: Die aktuelle Staffel der Zombie-Serie "The Walking Dead" zieht pro Folge im Schnitt 28 Millionen Zuseher an. Allerdings sind in diesen Zahlen Wiederholungen und On-Demand-Zugriffe eingerechnet. Pro Folge kommt die apokalyptische Comic-Adaption ebenfalls auf 18,4 Millionen Zuschauer.

Bei den illegalen Downloads führen "The Walking Dead" und "Game of Thrones" Kopf an Kopf, aktuelle Zahlen gibt es dazu aber keine.

Zum Start der vierten Staffel von "Game of Thrones" brachte die Serie den Streaming-Dienst HBO Go zum Absturz, weil zu viele Kunden gleichzeitig darauf zugriffen. Dass es eine fünfte und sechste Staffel der Serie geben wird, ist bereits fix. Insgesamt dürfte "Game of Thrones" auf sieben Staffeln kommen, wobei die Serie abhängig von der Romanvorlage ist.

Fantasy-Autor George R.R. Martin hinkt mit seiner "Song of Ice and Fire"-Reihe seinem Zeitplan hinterher. Der erste Band erschien 1996, seither wurden erst fünf der geplanten sieben Romane veröffentlicht. Ein Erscheinungsdatum für Band sechs "The Winds of Winter" gibt es noch nicht.

Acht "Song of Ice and Fire"-Romane?

Zuletzt deutete Georges Lektorin Anne Groell an, dass die ursprünglich als Trilogie angelegte Reihe möglicherweise auf acht Bände ausgeweitet werden könnte. Sie habe sich immer dafür stark gemacht, dass es sieben Bücher gebe, was den sieben Königreichen im fiktiven Kontinent Westeros entsprechen würde, sagte sie bei einem Fragestunde mit Fans. Doch als sie das Handbuch "The World of Ice and Fire" editierte, habe sie bemerkt, dass es ursprünglich acht Königreiche gegeben habe. "Vielleicht wären acht Bücher für sieben Königreiche auch okay", so Groell.

>> DiePresse.com-Epsidoenblog zur vierten Staffel "Game of Thrones"

>> Fragestunde mit Anne Groell

>> Bericht im "Hollywood Reporter"

(her)