Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Flugsicherung in Österreich neuerlich gestört

Archivbild: Der Austro Control Tower am Flughafen Wien-Schwechat
Archivbild: Der Austro Control Tower am Flughafen Wien-Schwechat(c) Bruckberger
  • Drucken

Für eineinhalb Stunden war am Dienstag in Österreich und einigen Nachbarländern die Flugsicherung gestört. Diesmal waren nur Flugzeuge in sehr großer Höhe betroffen.

Am Dienstagnachmittag hat es wieder eine Störung der Flugsicherung in Österreich, Tschechien und Teilen Deutschlands gegeben, berichtet die Tageszeitung "Kurier". Bereits in der Vorwoche hat es einen ähnlichen Vorfall gegeben. Experten vermuteten damals einen Zusammenhang mit einer Nato-Übung in Ungarn, bei der das Stören von Flugzeug-Transpondern geübt wurde.

Am Dienstag dieser Woche soll das selbe Phänomen zwischen 13:30 Uhr und 15 Uhr aufgetreten sein. Betroffen waren diesmal die Flugsicherungen Wien, Prag, Karlsruhe und München, so der "Kurier". Da es sich um ein länderübergreifendes Problem handelt, haben die Europäische Luftverkehrsagentur Eurocontrol und die Europäische Agentur für Flugsicherheit EASA die Erhebungen eingeleitet.

Markus Pohanka, Sprecher der Austro Control, bestätigte den eineinhalbstündigen Vorfall. Diesmal habe es nur Flugzeuge in sehr großer Höhe betroffen.

>> Bericht im "Kurier"

(APA)