Neue Serie "Start-up-Steckbrief": jung, erfolgreich, Unternehmer

i2b und „Die Presse“ präsentieren Gründer und ihre Geschäftsideen.

Die Zahl mag überraschen: Im Vorjahr wurden in Österreich 36.947 Unternehmen gegründet. Damit ist die Zahl im Vergleich zum Jahr 2012 um 3,7 Prozent gestiegen. Die meisten Gründungen gab es in den Sparten Gewerbe und Handwerk (55 Prozent), Handel (19 Prozent) sowie Information und Consulting (16 Prozent).

Die Motive für Gründungen sind die Verwertung der eigenen Geschäftsideen oder die Erschließung einer Marktchance. Und ganz besonders: der Wunsch nach Selbstständigkeit und damit verbunden die Möglichkeit, sein eigener Chef zu sein.

Weil die Gründung eines Unternehmen – gerade in Österreich – nicht unbedingt eine einfache Sache ist, porträtieren i2b, Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb, und „Die Presse“ junge Unternehmen, die den Schritt auf den Markt gewagt haben.

Von den Mutigen lernen
Auf den Internetseiten DiePresse.com/Entrepreneure und Karrierenews.DiePresse.com/Entrepreneure werden die Geschäftsideen vorgestellt und ausgeschildert, was an ihnen so neu und besonders ist.

Die kurzen Unternehmensporträts sollen zugleich auch eine Anleitung und Hilfestellung für andere Gründer sein: Deshalb sprechen die Unternehmer auch die bislang größten Hürden an, die sie zu überwinden hatten, und welche Entscheidungen sie so nicht mehr treffen würden. Und natürlich sollen die nächsten Unternehmensziele und vor allem die kuriosesten Momente nicht verschwiegen werden.

DiePresse.com/Entrepreneure
Karrierenews.DiePresse.com/Entrepreneure

Mehr erfahren

Piano Position 2