Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ein Widerstandsnest im Waldviertel

Vergessen Sie die paar Anarchisten, die ein Wohnhaus in Wien besetzt haben. Der echte Widerstand gegen den Staat findet im Waldviertel statt.

Vergessen Sie die paar Anarchisten, die ein Wohnhaus in Wien besetzt haben. Der echte Widerstand gegen den Staat findet im Waldviertel statt. In Waidhofen an der Thaya sitzt eine Gruppe namens OPPT, die die Staatsorgane nicht anerkennt und eine eigene Gerichtsbarkeit auf die Beine stellt.

Deren Mitglieder tauchten beim örtlichen Polizeiposten auf und forderten die verdutzten Beamten auf, eine Sachwalterin festzunehmen, gegen die man einen Prozess führen will. Und das war wohl erst der Anfang. Auf der Homepage der Gruppe findet sich ein Haftbefehl gegen Niederösterreichs Landeshauptmann, Erwin Pröll – wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit und Sklaverei.

Was motiviert die Gruppe zu solchen Verrücktheiten? Für einen Scherz ist die Sache zu ernst formuliert und die Begründung eines Naturrechts zu sehr ausgefeilt. Alles deutet darauf hin, dass die Gruppe auch meint, was sie sagt: dass nämlich alle Autoritäten abgeschafft sind und die Republik nichts anderes sei als eine illegal operierende Firma.

Die „Firma Österreich“ wird sich zur Wehr setzen und den Beweis liefern, dass die Institutionen doch existieren. Dann wird die Gruppe nicht einmal sagen können, dass ihre Aktionen Folge der großen Hitze waren. Dafür ist der Sommer nämlich viel zu kühl.

E-Mails an:martin.fritzl@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.07.2014)