Schnellauswahl

Sanktionen: Russland droht Westen mit zusätzlichen Maßnahmen

Die Regierung in Moskau erwäge, die Einfuhr westlicher Fahrzeuge teilweise oder vollständig zu stoppen, berichtet eine russische Zeitung.

Der russische Präsident Wladimir Putin bereitet Vergeltungsmaßnahmen für den Fall neuer Wirtschaftssanktionen des Westens vor. "Es werden verschiedene Optionen vorbereitet", sagte Putins Sprecher Dimitri Peskow am Dienstag in Moskau. Russland sei zwar kein Freund von Sanktionen und initiiere auch keine.

"Aber für den Fall, dass unsere Partner ihre unkonstruktiven und sogar zerstörerischen Praktiken fortsetzen, werden zusätzliche Maßnahmen ausgearbeitet", sagte Peskow. Das Ausmaß der Sanktionen hänge von den Schritten des Westens ab.

Die russische Regierung erwägt, die Einfuhr westlicher Fahrzeuge teilweise oder vollständig zu stoppen, wie die Zeitung "Vedomosti" am Montag berichtet hatte. Der russische Pkw-Markt ist fast so groß wie der deutsche und galt lange Zeit als Hoffnungsträger in Europa.

(APA/Reuters)