Schnellauswahl

Daimler und BMW investieren Milliarden in Deutschland

GERMANY AUTOMOTIVE DAIMLER
(c) APA/EPA/SEBASTIAN KAHNERT
  • Drucken
  • Kommentieren

Bei den deutschen Automobilriesen stehen die Zeichen auf Expansion.

Stuttgart/München. Der deutsche Autobauer Daimler investiert in diesem Jahr mehr als drei Milliarden Euro in den Ausbau und die Modernisierung seiner deutschen Pkw-Werke. Allein in das größte Mercedes-Werk in Sindelfingen sollen mehr als eine Milliarde Euro fließen. Eine weitere Milliarde soll in die Motorenproduktion am Konzernsitz in Untertürkheim investiert werden. Das Werk Bremen, in dem das volumenstärkste Mercedes-Modell, C-Klasse, vom Band läuft, wird mit 750 Millionen Euro ausgebaut.

Finanziert wird die Expansion durch ein weltweites Sparprogramm. Die Produktionswerke sollen künftig noch stärker standardisiert werden. Auch der Betriebsrat in Sindelfingen muss Zugeständnisse machen. Als Gegenleistung für die Milliardeninvestitionen wurde ein Sparpaket in dreistelliger Millionenhöhe beschlossen.

Die Konkurrenz lässt sich bei Investitionen auch nicht lumpen. BMW hat bestätigt, in das Münchener Stammwerk eine dreistellige Millionensumme zu investieren. Auch bei den Bayern sind die Weichen in Richtung Expansion gestellt: Im August hat BMW erneut mehr Autos verkauft. Insgesamt lieferte der Konzern weltweit 145.900 Fahrzeuge aus: ein Plus von 4,5 Prozent. (ag.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.09.2014)