Schnellauswahl

Frankfurter Buchmesse: Felber erhält Wirtschaftsbuchpreis

Christian Felber
Christian FelberDie Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken

Der Globalisierungskritiker erhielt bei der Frankfurter Buchmesse am Mittwochabend den getAbstract International Book Award 2014.

Der österreichische Autor, Wirtschaftsexperte und Globalisierungskritiker Christian Felber erhielt bei der Frankfurter Buchmesse am Mittwochabend den getAbstract International Book Award 2014. Seine im März erschienene Abhandlung "Geld. Die neuen Spielregeln" wurde als bestes Business-Buch des Jahres ausgezeichnet, wie es in einer Aussendung der von Felber initiierten Gemeinwohl-Ökonomie hieß. In dem Buch legt der 1972 geborene Referent und Lektor der Wirtschaftsuniversität Wien dar, wie eine alternative Geldordnung für eine faire Wirtschaft aussehen könnte. Rolf Dobelli, Bestseller-Autor ("Die Kunst des klaren Denkens") und Gründer der Internet-Bibliothek getAbstract, würdigt in der Preisbegründung Felbers "kühnes Unterfangen".

Die Schweizer Firma getAbstract ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter von Buchzusammenfassungen, jährlich werden rund 800 Bücher aus den Bereichen Wirtschaft, Management, Finanzen, Human Resources und Marketing ausgewählt und zusammengefasst. Für den seit 2001 jährlich verliehenen getAbstract International Book Award prüfen Redakteure 10.000 englisch- und deutschsprachige Bücher. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u.a. US-Ökonom Robert J. Shiller und Wirtschaftsnobelpreisträger George A. Akerlof.

(APA)