Schnellauswahl

Israels Außenministerin Livni: "Ich war Mossad-Agentin"

(c) AP (Greg Baker)
  • Drucken
  • Kommentieren

Tzipi Livni war vier Jahre arbeitete vier Jahre lang für den Geheimdienst Mossad und wurde auch auf Auslandsmissionen geschickt. Nach ihrer Heirat quittierte sie den Dienst.

Die israelische Außenministerin Tzipi Livni hat öffentlich bekannt, dass sie Agentin beim Geheimdienst Mossad war. "Ich habe vier Jahre lang beim Mossad gearbeitet. Ich habe auch Weiterbildungsseminare besucht und war auf Auslandsmissionen", sagte Livni am Dienstag dem israelischen Militärrundfunk. Nach ihrer Heirat habe sie den Dienst quittiert, weil sie nicht "mehr dieses Leben" habe führen wollen. Details über ihre Missionen wollte Livni nicht preisgeben. Medien hatten bereits über ihre Zeit beim Mossad 1980 bis 1984 berichtet, bisher hatte die Politikerin dies aber nicht bestätigt.

Die 49-Jährige kandidiert in der Kadima-Partei für die Nachfolge von Regierungschef Ehud Olmert. Noch ist unklar, ob sich Olmert selbst noch einmal für die Wahl am 23. September aufstellen lässt. In Umfragen führt Livni vor den anderen Kandidaten, ihr Vorsprung vor ihrem Hauptrivalen, Verkehrsminister Shaul Mofaz, ist jedoch zuletzt geschmolzen.

(Schluss) vos

(APA)