Schnellauswahl

Klassik: Janina Baechle

(C) Beigestellt
  • Drucken

Wenn ihr die Oper Zeit lässt, gestaltet Janina Baechle gern Liedprogramme, in sorgsamer Balance zwischen klangvoll schwebenden Pianotönen und behutsamer Textgestaltung.

Die melancholische Auswahl ihrer jüngsten Brahms-CD, die den Lieder op. 32, den „Ernsten Gesängen“ und den Ophelia-Liedern diverse Regenlieder und Gemmen aus verschiedenen Sammlungen entgegensetzt, wurde im Brahms-Haus aufgenommen. Markus Hadulla begleitet auf dem restaurierten Streicher-Klavier des Komponisten: eine klangliche Offenbarung mit dunkel leuchtenden Glockentönen von ätherischer, obertonreicher Schönheit. (Capriccio)