Schnellauswahl

World Cyber Games: Gaming-Wettkampf in Wien

World Cyber Games
(c) AP (Yun Jai-hyoung)
  • Drucken

Die besten Gamer Österreichs werden nach Köln zum Finale der World Cyber Games geschickt. Wer das ist, entscheidet sich Mitte Oktober auf der Game City im Wiener Rathaus.

Das nationale Finale der World Cyber Games, das im Rahmen der Game-City am 17. und 18. Oktober im Wiener Rathaus über die Bühne gehen wird, soll gemeinsam mit der Computer- und Konsolenspiele-Messe mehr als 30.000 Besucher anlocken. Damit man den Ansturm bewältigen kann, wird auch der Vorplatz genutzt werden, hieß es heute, Donnerstag, bei einer Pressekonferenz in Wien.

Neben zahlreichen Infoständen und Test-Games der Game-City werden 96 Sportler um den Einzug ins Grand Finale der WCG kämpfen. Die besten unter ihnen bilden das österreichische Olympiateam. Folgende Disziplinen werden ausgetragen: PC: Star Craft, Counter-Strike, FIFA 08, Need for Speed und Command & Conquer; Konsole: Project Gotham Racing, Guitar Hero und Virtual Fighter.

Die Besucher des Nationalen Finales dürfen sich laut den Organisatoren auf ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm freuen. In den Zuschauerbereichen werden die Spiele live auf Großbildschirme übertragen und moderiert. Der Eintritt ist für die gesamte Veranstaltung kostenlos.

Nach den nationalen Games im Rathaus werden die besten 16 Spieler das österreichische eSport Olympia-Team bilden. Sie fliegen zum Grand Final nach Köln und werden dort um ein Preisgeld von 470.000 US-Dollar (327.161 Euro) gegen 800 Konkurrenten antreten.

 

(Ag.)