Schnellauswahl

Finanzkrise: Luxusvillen in Dubai um 40 Prozent billiger

(c) EPA (Jorge Ferrari)
  • Drucken

Die Banken vergeben zögerlich Hypotheken - das trifft auch Millionäre. Nur wer sich vor der Krise einen Kredit gesichert hat oder über das Geld in bar verfügt, kann sich eine Villa leisten.

Auch die Luxusvillen auf der künstlichen palmenförmigen Insel in Dubai bleiben von der Finanzkrise nicht verschont. Weil Banken nur noch zögerlich Hypotheken vergeben, sind die Immobilienpreise innerhalb von zwei Monaten um bis zu 40 Prozent gefallen, wie Makler am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters berichteten. Eine Villa mit vier Schlafzimmern sei nun bereits für umgerechnet gut zwei Mio. Euro zu haben. Noch im September mussten Käufer dafür mehr als drei Millionen Euro auf den Tisch legen.

Das auf Hypotheken nach islamischem Recht spezialisierte Institut Amlak stellte in dieser Woche die Vergabe von Immobilienkrediten ein und warnte vor ersten Anzeichen für einen Kollaps des Dubaier Immobilienmarktes. Wer sich jetzt für eine Villa entscheide, habe sich bereits vor der Krise eine Hypothek gesichert oder verfüge über das Geld in bar, berichteten die Makler.

Auch europäische Banken wie Lloyds und Barclays nähmen mittlerweile ihre Kunden sehr genau unter die Lupe, bevor sie eine Zusage machten.

(Ag.)