Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Vorhofer-Preisträger Marschall wird Prammer-Sprecher

KURT-VORHOFER-PREIS AN G.MARSCHALL
(c) APA (Herbert Pfarrhofer)
  • Drucken

Der 56-jährige Journalist arbeitet ab sofort für die der SP-Nationalrats-Präsidentin. Zuletzt leitete Marschall die Oberösterreich-Redaktion der Zeitung "Österreich".

In der SPÖ gibt es nach der Regierungsbildung jede Menge Änderungen bei den Pressesprechern. Den prominentesten Neuzugang verzeichnet SP-Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, deren bisherige Sprecherin Elisabeth Hakel nun Abgeordnete ist. Ihr folgt der 56-jährige Gerhard Marschall, der als Journalist für "Standard", "Oberösterreichische Nachrichten", "WirtschaftsBlatt" und "profil" geschrieben hat. Zuletzt leitete der "Kurt Vorhofer-Preis"-Träger die Oberösterreich-Redaktion von "Österreich".

Der neue Gesundheitsminister Alois Stöger bekommt als Pressesprecher Thomas Geiblinger, der bisher diese Funktion bei Justizministerin Maria Berger innegehabt hatte. Dagmar Strobel wechselt von Finanzstaatssekretär Christoph Matznetter zur neuen Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek. Sozialminister Rudolf Hundstorfer wird medial von Norbert Schnurrer betreut, der bisher im Presseteam des SPÖ-Parlamentsklubs tätig war.

(APA)