Schnellauswahl

Gaming-Staatsmeisterschaft findet in Wien statt

Counter Strike
(c) Counter Strike

Die vier besten Gamer-Teams aus Österreich, der Schweiz und Lichtenstein zocken im Jänner bei Counter Strike und FIFA 08 um ein Preisgeld von insgesamt 18.000 Euro.

Im Jänner treffen in Wien beim Finale der Bundesliga für Computerspiele die besten Gamer aus Österreich, der Schweiz und Lichtenstein aufeinander. Im Rahmen des zweitägigen
"ESL Pro Series"-Turniers im Wiener Gasometer werden die Staatsmeister in den Disziplinen Counter Strike, Counter Strike: Source und FIFA 08 gekürt.

Die Staatsmeisterschaft der Gamer findet nun schon zum siebenten Mal statt. Bei dem Finale treten vier Teams in Counter Strike und vier Einzelspieler bei FIFA 08 an. Im Vorfeld mussten sich die Finalisten in der Electronic Sports League (ESL) im Alpen Raum gegen rund 35.000 Gamer durchsetzen. Am 9. und 10. Jänner geht es im Gasometer um ein Preisgeld von insgesamt 18.000 Euro.

Auch die Besucher kommen auf dem Event nicht zu kurz. Bei der "Intel Racing Tour" können Nachbauten von Formel-1-Rennwägen ausprobiert werden. Außerdem können aktuelle Spiele-Titel getestet werden. Der Eintritt ist wie auf der "Game City" im Wiener Rathaus kostenlos.

 

(Red.)