Schnellauswahl

Ahmadinejad: "Jesus würde gegen vorherrschende Systeme kämpfen"

Mahmoud Ahmadinejad
(c) AP (Hassan Ammar)
  • Drucken

Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad wünscht in einer "Weihnachts-Ansprache" allen Christen ein friedliches neues Jahr: "Würde Jesus heute leben, würde er gegen die politischen Systeme kämpfen."

In einer Ansprache hat der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad den Christen ein friedliches neues Jahr gewünscht und den Regierungen eine größere Besinnung auf religiöse Werte empfohlen. Die Rede strahlt der britische Privatsender Channel 4 am Donnerstag als "Alternativprogramm" zur traditionellen Weihnachtsbotschaft von Königin Elizabeth II. aus.

Jesus gegen vorherrschende Systeme?

Wenn Jesus heute auf der Welt wäre, würde er gegen "Kriegstreiber, Besatzer, Terroristen und Tyrannen" vorgehen, heißt es in dem im Voraus veröffentlichten Redetext. "Er würde ohne Zweifel gegen die tyrannische Politik der vorherrschenden, globalen wirtschaftlichen und politischen Systeme kämpfen."

"Ein blutrünstiger Tyrann der Welt"

Der israelische Botschafter in London, Ron Prosor, nannte die Ansprache "geschmacklos und eine pervertierte Ironie". Der Menschenrechtsaktivist Peter Tatchell sagte, Ahmadinejad sei einer der "blutrünstigsten Tyrannen der Welt". Mehrere Verbände kritisierten die Rede als Legitimierung eines Politikers, der die Menschenrechte missachte. Der Sender Channel 4 erklärte dagegen, er wolle ein alternative Weltanschauung zeigen. Die Beziehungen zwischen dem Westen und dem Iran würden 2009 eine entscheidende Rolle spielen, weshalb Ahmadinejad ausgewählt worden sei.

 

Provokation hat Tradition bei Channel 4

 

Der Sender, der sich privat finanziert, aber einen öffentlichen Auftrag hat, hat mit seinen jährlichen "alternativen" Weihnachtsansprachen schon öfter für Wirbel gesorgt. In diesem Jahr sollte die Botschaft aber ausnahmsweise nicht gleichzeitig mit der Ansprache der Queen, die von BBC und ITV übertragen wird, gesendet werden, sondern einige Stunden später um 19.15 Uhr Ortszeit (20.15 MEZ).

(Ag.)