Schnellauswahl

Russisches Gas in Österreich eingetroffen

Gas
(c) AP (Michel Spingler)
  • Drucken

Die OMV bestätigt, dass 100 Prozent der üblichen Lieferungen zur OMV-Verteilerstation Baumgarten angeliefert wurden. Damit ist die Gaskrise vorerst beendet.

 

Die Gaskrise ist vorerst beendet: Nach fast zwei Wochen sind am Dienstagabend die Gaslieferungen aus Russland wieder in Österreich eingetroffen. "Nachdem seit 7. Jänner kein russisches Erdgas zur Verteilerstation Baumgarten angeliefert wurde, kommen nun wieder 100 Prozent der üblichen Liefermengen an", teilte die OMV mit. Dies sei ein wesentlicher Schritt in Richtung Normalisierung der Situation.

Jetzt gelte es die Energieversorgung mittel- und langfristig weiter auszubauen, betonte Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (VP) in einer ersten Reaktion. "Wir werden die Gasspeicher weiter vergrößern und alternative Quellen und Lieferwege erschließen", so der Minister.

Seit 8 Uhr fließt das Gas wieder

 

Der russische Gasmonopolist Gazprom pumpt seit 8 Uhr wieder Gas über die Ukraine nach Europa. Nur wenige Stunden zuvor hatten Russland und die Ukraine den zu Jahresbeginn ausgebrochenen Gas-Streit am Montag mit einem Abkommen beigelegt. Die Nachbarstaaten unterzeichneten einen Gasliefervertrag für eine Laufzeit von zehn Jahren. Inzwischen meldet die Slowakei, dass sich in den Gasleitungen wieder Druck aufbaut.

Der Streit um die Lieferpreise hatte die Versorgung Europas mit russischem Gas seit fast zwei Wochen massiv beeinträchtigt und teilweise zum Stillstand gebracht.

Nur noch ein Jahr Rabatt auf Marktpreis

Die ukrainische Ministerpräsidentin Timoschenko und der russische Premier Putin hatten sich in der Nacht auf Sonntag auch darauf geeinigt, dass die Ukraine ab 2010 die in Europa üblichen Gaspreise bezahlt. Für das Jahr 2009 wird der Ukraine jedoch noch ein Abschlag von 20 Prozent gewährt.

Russland und die Ukraine hatten sich seit Jahresbeginn einen heftigen Streit um Gebühren und illegales Abzapfen von Gas geliefert, der bis heute mehrere Länder von der Energiezufuhr abschneidet.

(Ag/Red.)