Schnellauswahl

Umfrage: Zwei Drittel gegen Cannabis-Legalisierung

Umfrage: Zwei Drittel gegen Cannabis-Legalisierung
Themenbild CannabisEPA

29 Prozent der Österreicher vertreten laut einer aktuellen Befragung die gleiche Linie wie die Neos.

Der Parteibeschluss der Neos für eine Legalisierung von Cannabis dürfte in der Bevölkerung auf keine große Gegenliebe stoßen: Laut einer aktuellen Umfrage sind 66 Prozent der Österreicher gegen die Freigabe. 29 Prozent der vom Klagenfurter Humaninstitut Befragten sprach sich für die Legalisierung aus, 5 Prozent zeigten sich unentschlossen.

Als Gründe für die Ablehnung nannten die Befürworter des Status Quo vor allem negative Vorbildwirkung und Versuchung für die Jugend. Dass eine Legalisierung die Drogenkriminalität senken würde, glauben nur 18 Prozent aller Befragten. Gleichzeitig halten nur 32 Prozent Cannabis für eine Einstiegsdroge.

Die Frage, ob sie selbst die Droge schon einmal probiert hätten, beantworteten 74 Prozent mit Nein, nur 11 Prozent gaben (wie Neos-Chef Matthias Strolz) Cannabis-Konsum zu.

Die (nicht repräsentative) Umfrage zur Legalisierung unter den DiePresse.com-Usern ergibt übrigens ein anderes Bild: >> Zur Abstimmung

 

 

(Red.)