Schnellauswahl

New York: Carnegie Hall überträgt Konzerte live ins Internet

Sächsische Staatskapelle Dresden Konzert der S�chsischen Staatskapelle Dresden in der New Yorker Car
Die Sächsische Staatskapelle Dresden in der New Yorker Carnegie Hall(c) imago/Max Stein
  • Drucken

KIassik-Konzerte gibt es ab sofort gratis als Live-Stream. Der Direktor der Konzerthalle will damit sein Publikum erweitern.

Die berühmte New Yorker Carnegie Hall setzt ab sofort auf kostenlose Live-Streams im Internet, um mehr Zuschauer für ihre Klassik-Konzerte zu erreichen. Das französische Unternehmen Medici TV, das bereits für mehrere Übertragungen von europäischen Klassik-Veranstaltungen verantwortlich zeichnete, startete die Zusammenarbeit am Dienstag bei einem Konzert der Mezzo-Sopranistin Joyce DiDonato.

Clive Gillinson, der geschäftsführende und künstlerische Direktor der Carnegie Hall sagte, dass es viele Menschen auf der Welt nicht schaffen würden, einmal nach New York zu kommen: "Man kann ihnen also zeigen, was wir hier machen und zugleich dazu beitragen, das Publikum für klassische Musik und für Musik generell zu erweitern", sagte er zur Nachrichtenagentur AFP.

90 Tage Zugang

Die Konzerte sind sowohl live als auch weitere 90 Tage online zu sehen. Medici TV verkauft auch Abos, die einen breiteren Zugang zu ihrem Archiv ermöglichen. Die nächsten Konzerte, die aus dem 2.800 Personen fassenden Saal übertragen werden, sind jene des russischen Pianisten Daniil Trifonov und der deutschen Violonistin Anne-Sophie Mutter, die mit der US-Premiere des Konzerts No. 2 ihres Ex-Ehemanns Andre Previn aufwartet.

>> Das Konzert von Joyce DiDonato im Stream

(APA)