Schnellauswahl

Albanien will bis Sommer EU-Beitritt beantragen

APA (Archiv/epa)
  • Drucken
  • Kommentieren

Albanien will bis Ende Juni einen Antrag auf EU-Mitgliedschaft stellen. Seine Regierung habe mit der tschechischen Ratspräsidentschaft einen entsprechenden Schritt vor den albanischen Parlamentswahlen am 28. Juni vereinbart, sagte Albaniens Regierungschef Berisha gegenüber Medien. EU-Erweiterungskommissar Rehn hatte einen erfolgreichen Urnengang kürzlich als Voraussetzung für einen Antrag genannt.

In den vergangenen Jahren waren die Wahlen in Albanien immer wieder von Zwischenfällen überschattet worden. Die aktuelle Wirtschaftskrise und der damit verbundene europaweite Anstieg der Arbeitslosigkeit könnten bei den EU-Staaten jedoch Vorbehalte gegenüber der Aufnahme neuer Mitglieder auslösen, räumte Berisha gegenüber AFP ein. Zurückhaltung der EU bei der Aufnahme neuer Mitgliedsstaaten könne in seinem Land jedoch zu einer verminderten Zustimmung zu einem EU-Beitritt führen, warnte der albanische Regierungschef. Nach seinen Angaben befürworten 96 Prozent der Albaner einen EU-Beitritt. Die 27 EU-Staaten müssen der Aufnahme eines neuen Mitglieds zustimmen, bevor die Kommission abschließend entscheidet.

Er hoffe, dass die Bemühungen seines Landes im Kampf gegen Korruption und das organisierte Verbrechen von den EU-Staaten anerkannt würden, sagte Berisha. Im Jahr 2005 seien in Albanien ganze Städte und Bezirke sowie Grenzübergänge und Häfen von kriminellen Banden kontrolliert worden. Inzwischen seien jedoch Hunderte Kriminelle vor Gericht gestellt worden, sagte der Regierungschef, der eine "Null-Toleranz-Politik" gegenüber dem organisierten Verbrechen versprach.

Die bevorstehende Aufnahme Albaniens in die NATO im April bezeichnete Berisha "als größtes Ereignis meines Landes seit der Unabhängigkeit" vom Osmanischen Reich im Jahr 1912. Bisher beteiligt sich Albanien mit kleinen militärischen Einheiten an internationalen Einsätzen in Afghanistan, dem Irak und Bosnien.

(APA)