Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Als Neuer Alaba zum deutschen Staatsbürger machen wollte

David Alaba
David AlabaAPA/ROBERT JAEGER
  • Drucken

Bayern Münchens Torhüter Manuel Neuer hätte sich David Alaba einst als Verstärkung für das DFB-Team gewünscht.

Wäre es nach dem deutschen Nationaltorhüter Manuel Neuer gegangen, dann würde David Alaba jetzt ebenfalls im DFB-Trikot auflaufen. Bayern Münchens Keeper würde nur zu gern auch auf Nationalteamebene mit seinem Klubkollegen gemeinsam spielen, verriet er in einem "kicker"-Interview.

"Als David Alaba noch jünger war, sagte ich zu ihm, er solle die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen. Auch unser Co-Trainer bei Bayern, Hermann Gerland, redete ihm zu", sagte Neuer. "Eigentlich ist David schuld, dass wir keinen linken Außenverteidiger haben." Alaba gab 2009 unter Dietmar Constantini als 17-Jähriger sein ÖFB-Debüt.

Alaba, der vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Russland als Österreichs Sportler des Jahres geehrt wurde, wird gegen Brasilien nicht auf der Tribüne Platz nehmen. Der 22-Jährige reiste bereits wieder zurück nach München, um weiter an der Rehabilitation des verletzten Knies zu arbeiten.

(APA/red)