Schnellauswahl

Im Gefängnis: Strasser hat Arbeit gefunden

Ex-Innenminister Strasser arbeitet in Gefängnisbibliothek
Ernst StrasserREUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Der frühere Innenminister ist nun in der Bibliothek der Justizanstalt Simmering beschäftigt.

Seit sechs Tagen sitzt der frühere Innenminister Ernst Strasser in der Justizanstalt Wien-Simmering, nun hat er eine Beschäftigung gefunden: Er arbeitet in der Gefängnisbibliothek und wickelt dort - gemeinsam mit fünf anderen Häftlingen und einem Justizwachebeamten - das Entlehnwesen ab.

Wie Anstaltsleiter Josef Schmoll am Dienstag erläuterte, besitzt die Justizanstalt Simmering 16.000 bis 20.000 Bücher, die von den 460 Insassen entlehnt werden können. Die Bände  müssen schriftlich bestellt werden. Strassers Aufgabenbereich umfasst die Bearbeitung der Bestellungen und die Ausgabe der von den Mithäftlingen gewünschten Lektüre. Werden die Bände retourniert, muss der Ex-Innenminister diese auf allfällige Beschädigungen kontrollieren.

Strasser wurde Mitte Oktober vom Obersten Gerichtshof (OGH) in der sogenannten Lobbyisten-Affäre endgültig der Bestechlichkeit für schuldig befunden worden. Für die Höchstrichter ist es erwiesen, dass er in seiner Funktion als Delegationsleiter der ÖVP im Europäischen Parlament zwei als Lobbyisten getarnten britischen Journalisten für ein jährliches Honorar von 100.000 Euro die Einflussnahme auf die EU-Gesetzwerdung angeboten hatte. Dem OGH erschienen dafür drei Jahre unbedingt angemessen.

 

(APA)