Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anna Netrebko kehrt auf die Bühne der Staatsoper zurück

(c) EPA (Wiener Staatsoper / HO)
  • Drucken

Am Samstag ist die Operndiva wieder in Wien zu sehen: Sie singt erstmals die Titelpartie in "Lucia di Lammermoor". Im Mai kann man Netrebko in Verdis "La Traviata" erleben.

Die Babypause von Anna Netrebko ist vorbei: Nach Auftritten in St. Petersburg und an der Met in New York ist die Wahlwienerin nun erstmals wieder in Österreich zu erleben. Morgen, Samstag, steht der Opernstar auf der Bühne der Wiener Staatsoper: Netrebko singt erstmals im Haus am Ring die Titelpartie von Donizettis "Lucia di Lammermoor". Insgesamt sind vier Vorstellungen im März geplant (neben dem morgigen Samstag noch am 17., 21. und 24.). An Netrebkos Seite singen u.a. George Petean (Enrico) und Giuseppe Filianoti (Edgardo), es dirigiert Marco Armiliato.

Bei der seit langem ausverkauften Rückkehr gibt es auch zwei musikalische Premieren: Erstmals in der Geschichte der Wiener Staatsoper wird die Wahnsinnsarie der Lucia, wie vom Komponisten vorgesehen, von einer Glasharmonika begleitet, kündigte die Staatsoper an. Außerdem wird auch das gestrichene Duett von Lucia und Raimondo (Stefan Kocan) im zweiten Akt zu hören sein.

Am 4. Mai in "La Traviata"

Der nächste Auftritt Netrebkos an der Staatsoper lässt dann nicht so lange auf sich warten: Ab 4. Mai wird sie in Verdis "La Traviata" wieder auf der Bühne stehen.

Netrebko hatte sich im Juni des Vorjahres mit einem Konzert gemeinsam mit Rolando Villazon und Placido Domingo vor Schloss Schönbrunn vorläufig vom Wiener Publikum verabschiedet, im September kam dann ihr Sohn auf die Welt.

 

(APA)

Mehr erfahren

Popstar der Oper

Popstar der Oper