Schnellauswahl

New Mexico stimmt für Abschaffung der Todesstrafe

Das Parlament des US-Staates New Mexico hat die Abschaffung der Todesstrafe beschlossen. Nach dem Abgeordnetenhaus stimme am Freitag auch der Senat des Staates mit 24 gegen 18 Stimmen dem Gesetzentwurf zu. Sollte Gouverneur Bill Richardson das Gesetz mit seiner Unterschrift in Kraft setzen, wäre New Mexiko der 15. US-Staat ohne Todesstrafe.

Der demokratische Gouverneur hat sich in der Vergangenheit gegen die Abschaffung der Todesstrafe ausgesprochen, erwägt nun aber doch, das Gesetz zu unterschreiben. Er habe sich noch nicht endgültig entschieden, sagte Richardson in dieser Woche. Dem Gesetz zufolge soll die Todesstrafe durch eine lebenslange Haftstrafe ohne Möglichkeit einer Freilassung ersetzt werden.

(APA)