Frau von Moskauer Bürgermeister baut Luxushotel in Tirol

(c) Herbert wackerle

Jelena Baturina investiert 35 Millionen Euro in ein Luxushotel in Kitzbühel. Das Haus mit 150 Betten soll im Juni eröffnet werden. Es soll das Pendant zum berühmten "Stangel-Wirt" werden.

Tirol wird um ein Luxushotel reicher: Jelena Baturina, russische Milliardärin und Frau des Moskauer Bürgermeisters Juri Luschkow, investiert über die Saphros Holding 35 Mio. Euro in den Bau des Golfhotels "Grand Tirolia" in Kitzbühel. Eröffnet wird das Haus mit 150 Betten im Juni, sagte Marketing-Direktorin Gabriele Trinker. Das Hotel werde durchschnittlich 100 - in Höchstzeiten 120 - Mitarbeiter beschäftigen und über 5-Sterne-Standard verfügen.

 

Hotel mitten im Golfplatz

Das "Grand Tirolia", dass sich inmitten des 18-Loch-Golfplatzes Eichenheim befindet, werde das "Pendant vom Stangl-Wirt" sein, sagte Trinker. "Wir gehen in Richtung get-together und Networking." Das 15.000 Quadratmeter große Haus soll 2010 einen Umsatz von 12 bis 13 Mio. Euro erzielen. Im heurigen Jahr wird mit einer Auslastung zwischen 65 und 70 Prozent gerechnet.