Schnellauswahl

AUA: Passagierzahlen erneut stark gesunken

AUA
(c) AP (Hans Punz)

Um 16,4 Prozent sank die Zahl der Fluggäste bei der AUA. 603.600 Passagiere flogen im Februar mit der österreichischen Fluglinie. Besonder stark gingen die Langstrecken-Linienflüge zurück.

Die AUA (Austrian Airlines) musste im Februar neuerlich einen kräftigen Rückgang bei den Passagierzahlen hinnehmen. Die Zahl der Fluggäste sank um 16,4 Prozent auf 603.600 Passagiere, teilte die vor der Übernahme durch die Lufthansa stehende heimische Fluggesellschaft am Montag mit. Die Auslastung der Flugzeuge ging im Februar trotz deutlicher Kapazitätskürzungen um 3 Prozentpunkte auf 69,1 Prozent zurück.

Besonders deutlich waren die Passagier-Rückgänge im Liniengeschäft mit minus 17,1 Prozent und hier vor allem bei der Langstrecke (-28,9 Prozent), wo allerdings die Kapazitäten bereits deutlich verringert wurden. Im Chartergeschäft fiel das Minus im Februar mit 7,6 Prozent deutlich geringer aus.

Kumuliert lagen die Passagierzahlen im Jänner und Februar um 14,8 Prozent unter dem Vorjahr, die Auslastung sank um 3,8 Prozentpunkte auf 67,1 Prozent. Bereinigt um den Schalttag im Februar 2008 betrug das Minus im Februar 13 Prozent.

(APA)