Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Graz: "Döner-Marken" für Notleidende

Archivbild
ArchivbildEPA
  • Drucken

Zahl zwei, nimm eins: In einem Grazer Kebap-Lokal können Döner-Gutscheine für Bedürftige erworben werden.

Die Sektion Mur der Grazer SPÖ hat am Freitag ein Projekt mit kulinarischem Mehrwert gestartet: Zusammen mit Kebap-Lokal Kapadokya werden "Döner-Marken" für notleidende Menschen angeboten. Der Ablauf ist einfach - bei einem Döner-Kauf kann ein zweiter Kebap in Form einer Döner-Marke mit erworben werden. Oder man kauft nur ein "Markerl" und vergibt es als Essensgutschein an Notleidende.

In Berlin seien Döner-Marken längst gang und gäbe, hieß es am Freitag seitens der Sektion Mur bei der Präsentation in dem Lokal. Auch in Österreich hätten bei weitem nicht alle Menschen die Chance auf eine warme Mahlzeit. Plakate im Geschäft am zentralen Jakominiplatz sollen auf das Angebot aufmerksam machen. Für alle, die notleidenden Menschen kein Bargeld geben möchten, aber trotzdem helfen wollen, sei dies - vor allem in der Weihnachtszeit - ein guter Weg, um hungernde Menschen zu unterstützen. Die Aktion läuft auf unbestimmte Zeit und soll in den kommenden Monaten ausgeweitet werden.

(APA)