Naturhistorisches Museum: Köberl bleibt bis 2020 Direktor

Christian Köberl, Direktor des
Christian Köberl, Direktor des "Naturhistorischen", Kulturminister Josef Ostermayer und der Geschäftsführer des Museums, Herbert Kritscher (von links)(c) APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)

Der Meteoritenforscher Christian Köberl wurde vom Kulturministerium im Amt bestätigt. Er leitet das Naturhistorische Museum seit 2010.

Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) bestätigte am Dienstag den Direktor des Naturhistorischen Museums Wien, Christian Köberl, in dessen Amt. Der Geologe und Meteoritenforscher Köberl soll das Museum bis 2020 als Generaldirektor und wissenschaftlicher Direktor leiten. Er ist seit 2010 im Amt; sein Vertrag wäre 2015 ausgelaufen.

Auch der Vertrag des Vizedirektors und wirtschaftlichen Geschäftsführers Herbert Kritscher wurde verlängert. Minister Ostermayer bezeichnete Köberl und Kritscher als "bewährtes Team" und verwies darauf, dass in den letzten Jahren "viel Spannendes" im Naturhistorischen Museum passiert sei. Er lobte die "zeitgemäß gelungene" Präsentation und Wissensvermittlung im Museum, etwa im Planetarium oder der Mammutausstellung.

16 Bewerber hatte es für Museumsleitung gegeben. Die Führungspositionen waren Mitte 2014 ausgeschrieben worden.