Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kein Kinostart für "The Interview" in Österreich

the interview
(c) Sony
  • Drucken

In Deutschland soll die umstrittene Komödie hingegen wie geplant am 5. Februar anlaufen. "The Interview" soll in Österreich aber als DVD erhältlich sein.

Die Farce um die Nordkorea-Satire "The Interview" geht weiter: Während Sony Pictures in Deutschland am ursprünglichen Kinostart (5. Februar) festhalten will, wird die Komödie hierzulande nicht anlaufen, hieß es vom Unternehmen gegenüber der APA. In Österreich hätte der Film ebenfalls Anfang Februar starten sollen. Dafür ist ein - zeitlich noch nicht fixierter - DVD-Start geplant, wie es weiters hieß.

Der Film mit James Franco und Seth Rogen über ein Mordkomplott gegen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un wurde in den USA erst zurückgehalten. Die Komödie lief schlußendlich doch, wenn auch nur in wenigen US-Kinos, an. Zudem wurde "The Interview" auf Online-Plattformen vertrieben. Bis dato hat der Streifen immerhin 36 Millionen Dollar eingespielt, davon 31 Millionen Dollar im Internet. Laut Sony Pictures wurde er zwischen 24. Dezember und 4. Jänner 4,3 Millionen Mal online geliehen oder gekauft.

 

(APA)