Schnellauswahl

Studie: Südtirol zu Österreich?

(c) APA (LPA)

89 Prozent der befragten Österreicher befürworten ein Referendum zur Staatszugehörigkeit.

Wien. 89 Prozent der Österreicher würden es begrüßen, wenn die Südtiroler in einem Referendum über ihre staatliche Zugehörigkeit abstimmen könnten. Genauso viele würden es positiv beurteilen, wenn sie dabei mehrheitlich für eine Vereinigung mit Österreich stimmen würden.

Das geht aus einer Umfrage des Linzer Marktforschungsinstituts Spectra hervor. Im Auftrag des Südtiroler Heimatbundes – einer Vereinigung ehemaliger Südtirolaktivisten, die eine Wiedervereinigung Südtirols mit Tirol anstrebt – wurden 1000 Österreicher befragt.

Die große Mehrheit stimmte während der Befragung folgender Frage zu: „In Südtirol wird immer wieder der Wunsch nach Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes geäußert. Würden Sie es begrüßen, wenn die Bevölkerung Südtirols in einem Referendum auf friedliche und demokratische Weise über die staatliche Zugehörigkeit des Landes entscheidet, oder würden Sie das nicht begrüßen?“

 

Westen ist skeptischer

Allerdings: Die Westösterreicher äußerten sich bei der Umfrage weniger positiv gegenüber den sezessionistischen Wünschen in Bezug auf Südtirol, auch wenn sie diese ebenfalls mehrheitlich befürworten. Zu einem Referendum gaben sich die näher an Südtirol gelegenen Bundesländer zurückhaltender. 82 Prozent der Westösterreicher – gegenüber 92 Prozent in Wien und 89 Prozent insgesamt – würden die Abhaltung einer Abstimmung über die Selbstbestimmung begrüßen. Das begründet man im Institut damit, dass einige Personen im Westen der Meinung seien, dass es den Südtirolern derzeit ohnehin recht gut ginge. (red./APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.01.2015)