Schnellauswahl

"Russen über den Tisch gezogen" - Gorbatschow kritisert Nato

Michail Gorbatschow
(c) AP (Virginia Mayo)
  • Drucken

Der frühere sowjetische Staatschef kritisert die Ost-Erweiterung der Nato. Die USA und Deutschland hätten ihm nach der deutschen Wiedervereinigung versprochen, dass die Nato sich keinen Zentimeter nach Osten bewegen würde.

Der frühere sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow hat scharfe Kritik an der Ost-Erweiterung der Nato geäußert. Deutschland, die USA und andere westliche Staaten hätten ihm nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 versprochen, dass die Nato sich keinen Zentimeter nach Osten bewegen würde, sagte Gorbatschow der "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe).

"Daran haben sich die Amerikaner nicht gehalten, und den Deutschen war es gleichgültig. Vielleicht haben sie sich sogar die Hände gerieben, wie toll man die Russen über den Tisch gezogen hat", sagte Gorbatschow. Dies habe dazu geführt, "dass die Russen westlichen Versprechungen nun nicht mehr trauen".

Am Mittwoch hatte die Nato Albanien und Kroatien aufgenommen. Etliche andere ehemalige Ostblockstaaten wie Polen, Rumänien oder Ungarn gehören dem westlichen Verteidigungsbündnis bereits länger an.

(Ag.)