Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Haushalte spüren billigere Energie

(c) www.BilderBox.com
  • Drucken

Bei einem Anbieterwechsel können jährlich bis zu 510 Euro gespart werden.

Wien. Geringere Großhandelspreise für Strom und Gas sind nun auch bei den heimischen privaten Haushalten angekommen: Die Regulierungsbehörde E-Control ortet eine spürbare Bewegung auf dem Markt. Demnach hätten seit 2013 in Summe 2,7 Millionen Stromkunden und 1,1 Millionen Gaskunden von Preissenkungen profitiert. Das sind 63 bzw. 81 Prozent der Haushalte mit Strom- bzw. Gasanschluss. Seit dem Jahr 2013 hat es 44 Strompreissenkungen und zwölf Reduktionen beim Gaspreis gegeben, heißt es seitens der Behörde. Die jährliche Ersparnis für Privatkunden belaufe sich auf 135 Mio. Euro. „Der Druck, die Preise zu senken, wird für die Unternehmen offensichtlich immer größer“, sagt E-Control-Chef Walter Boltz. Allein im Vorjahr senkten 19 Stromanbieter ihre Energiepreise, 2013 waren es nur vier. Heuer haben sich bereits 21 Stromlieferanten dafür entschieden, ihre Preise zu senken.

Ist der Anbieter zu teuer, steht es jedem Kunden frei, seinen Energielieferanten zu wechseln. Ein durchschnittlicher Haushalt könne sich durch den Wechsel der Anbieter bis zu 510 Euro jährlich sparen. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.02.2015)