Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anlage: Gold in Österreich beliebter als Sparbuch

THEMENBILD: 'GOLD'
APA/ROBERT JAEGER
  • Drucken

Grundstücke und Immobilien landen bei einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Spectra mit 43 Prozent auf Platz eins.

Immobilien sind die beliebteste Anlageform der Österreicher, Gold hat wieder an Attraktivität gewonnen. Der Bausparvertrag verliert weiter an Beliebtheit, wohingegen Gold von 19 auf 28 Prozent besonders stark zulegt und damit sogar das Sparbuch überholt. Das geht aus einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts "Spectra" hervor, deren Ergebnisse am Mittwoch veröffentlicht worden sind.

Spectra hat im Jänner mit 1000 repräsentativ für die Bevölkerung ab 15 Jahren ausgewählten Personen persönliche Interviews zu den ihrer Meinung nach besten Geldanlagen geführt. Grundstücke und Immobilien landeten mit 43 Prozent auf Platz eins, bei der vorangegangenen Erhebung im Dezember 2013 waren sie auf 39 Prozent gekommen (siehe Grafik).

 

Laut Spectra nimmt bei den Österreichern die Erkenntnis zu, dass sichere Anlagen derzeit eher einen realen Wertverlust darstellen. Wertanlage wird demnach nur längerfristig erzielt. Offenbar steigt auch die Risikobereitschaft: 57 Prozent setzen auf eine sichere Geldanlage, im Dezember 2013 waren es aber noch 67 Prozent.

(APA)