Schnellauswahl

USA schicken 3000 Soldaten ins Baltikum

Handout photo shows U.S. Navy and Japan Maritime Self-Defense Force ships steaming in formation during their military manoeuvre exercise known as Keen Sword 15 in the sea south of Japan
Die US-Navy bei einer Übung vor Japan(c) REUTERS ( Handout . / Reuters)

Das Pentagon kündigt eine dreimonatige Militärübungen an. Damit wollen die USA Nato-Verbündeten in Lettland, Litauen und Estland Solidarität demonstrieren.

Washington. Im Zuge der anhaltenden Ukraine-Krise verlegen die USA 3000 Soldaten für Manöver ins Baltikum. Die 90-tägigen Militärübungen finden im Rahmen der „Operation Atlantic Resolve“ („Atlantische Entschlossenheit“) statt, die den Nato-Verbündeten in Lettland, Litauen und Estland die Solidarität der westlichen Allianz demonstrieren soll. Fast 750 Fahrzeuge sowie militärische Ausrüstung seien bereits per Schiff in der lettischen Hauptstadt Riga eingetroffen, teilte das Pentagon mit.

US-Präsident Barack Obama hatte im Herbst bei einem Estland-Besuch die Beistandspflicht der Nato gegenüber den neuen Partnern in Nordosteuropa bekräftigt. Die Balten fürchten ein ähnliches Schicksal wie die Ukraine, eine Unterminierung durch prorussische Separatisten.

(AFP)