Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Digitalradio DAB+: Testbetrieb in Wien startet Mitte April

Der Verein Digitalradio Österreich rechnet mit 15 Programmen. Neben dem ORF sind auch Privatsender dabei.

Während das Fernsehen in Österreich längst von analog auf terrestrisch umgestellt wurde, funktioniert der Radioempfang immer noch terrestrisch. Am 15.April soll in Wien nun der Testbetrieb für den digitalen Übertragungsstandard DAB+ starten. „Wir rechnen mit 15 Programmen. Die Anträge sind derzeit bei der Fertigstellung“, sagte Gernot Fischer, Geschäftsführer des Vereins Digitalradio Österreich. Neben dem ORF werden als Teilnehmer Kronehit, Antenne oder etwa Radio Arabella erwartet.

Die Digitalisierung soll das Problem der Frequenzknappheit lösen – das könnte gleichzeitig auch mehr Konkurrenz für die bestehenden Sender bedeuten. Die Schweiz und Deutschland wollen in den nächsten zehn Jahren komplett von analogen UKW-Frequenzen auf digital umsteigen. Für den Empfang sind Radiogeräte mit eingebautem „DAB+“-Chip notwendig. (APA/red.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.03.2015)