Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Baumgartner beurlaubt, Ogris neuer Austria-Trainer

Andreas Ogris übernimmt interimistisch
Andreas Ogris übernimmt interimistischClemens Fabry
  • Drucken

Nach der 0:1-Niederlage gegen Ried reagiert die Führung der Wiener Austria mit der Beurlaubung von Trainer Gerald Baumgartner. Dessen Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen.

Baumgartner war als Trainer schon früh angezählt, nachdem die Violetten erst im achten Saisonspiel ihren ersten Sieg einfahren konnten. Doch Ruhe kehrte unter dem ehemaligen St. Pölten-Coach am Verteilerkreis nie ein. Immer wieder stand der Salzburger vor Schicksalsspielen, noch vor zwei Wochen hatte er seinen Verbleib durch einen Derbysieg gegen Rapid sichergestellt.

Die 0:1-Heimniederlage gegen Ried Samstagnachmittag aber blieb nicht ohne Konsequenzen. Keine 24 Stunden später reagierte die Führungsetage der Veilchen. Baumgartner, der noch einen Vertrag bis Sommer 2016 besitzt, wurde beurlaubt. Seine Position übernimmt interimistisch Andreas Ogris. Der 50-Jährige trainierte seit Februar 2014 die Austria Amateure in der Regionalliga Ost, aktuell rangiert das Team dort auf Platz vier. 

"Wir haben nach dem Spiel eingehende Diskussionen geführt, sehen unsere sportlichen Mindestziele sehr gefährdet, müssen als Klub-Verantwortliche die aktuellen Entwicklungen sehen und Impulse setzen. Demnach habe ich dem Präsidium und Vorstand einen Vorschlag unterbreitet, der einstimmig angenommen wurde", erläuterte Sportdirektor Franz Wohlfahrt, der ab sofort mit der Suche nach einem neuen Trainer beschäftigt ist. Denn Ogris, so betonte es die Austria in einer Vereinsaussendung, wird definitiv nur bis Sommer sein Amt ausüben und danach zu den Amateuren zurückkehren.