Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pegida Vorarlberg: Polizei-Einsatz kostete 170.000 Euro

Demonstration der Pegida Vorarlberg
Demonstration der Pegida VorarlbergAPA/DIETMAR MATHIS
  • Drucken

Es war der größte Polizeieinsatz in Vorarlberg in den vergangenen Jahrzehnten. 400 Exekutivkräfte standen bereit.

Der Polizei-Großeinsatz zur Abhaltung der Pegida-Demonstration und der Gegen-Veranstaltung der Sozialistischen Jugend am Sonntag in Bregenz hat 170.000 Euro gekostet. Das gab die Landespolizei am Mittwoch in einer Aussendung bekannt. Zur Absicherung der Versammlungen standen 400 Exekutivkräfte bereit, es handelte sich um den größten Polizeieinsatz in Vorarlberg in den vergangenen Jahrzehnten.

Polizei-Einsatzleiter Walter Filzmaier hatte bereits am Sonntagabend ein positives Fazit gezogen. Gravierende Vorkommnisse - für die Pegida hatten 100 Personen demonstriert, dagegen 650 - blieben aus. Die zwei festgenommenen Männer - einer hatte einen Molotow-Cocktail bei sich - befinden sich wieder auf freiem Fuß.

(APA)