Schnellauswahl

Somalia: Haftstrafen für 40 Piraten

37 der Piraten müssen jeweils für drei Jahre hinter Gitter, entschied der Oberste Gerichtshof der autonomen Provinz Puntland.

In Somalia sind am Mittwoch rund 40 Piraten zu Haftstrafen verurteilt worden. Nach der Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der autonomen Provinz Puntland im Nordosten des Landes müssen die 37 Piraten jeweils drei Jahre hinter Gitter, wie Richter Mohamed Abdi Aware erklärte. Die Piraten waren von der französischen und der US-Marine den Behörden von Puntland übergeben worden. Bereits in der vergangenen Woche hatte dort das Oberste Gericht 15 Piraten zu Haftstrafen verurteilt.

In den vergangenen Monaten hatten internationale Marine-Einheiten Dutzende von Piraten vor der somalischen Küste gefasst. Die deutsche Marine übergab zuletzt vor einer Woche sieben Piraten an kenianische Behörden. Sie waren bei einem Angriff auf das Versorgungsschiff "Spessart" festgenommen worden. Trotz der internationalen Anti-Piraten-Missionen reißt die Serie von Überfällen im Golf von Aden und im Indischen Ozean nicht ab.

 

(APA)