Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Doping: Matschiner muss noch länger in Haft bleiben

ARCHIVBILD: SPORTMANAGER STEFAN MATSCHINER
(c) APA (Agentur Diener / Georg Diener)
  • Drucken

Die U-Haft über den umstrittenen Sportmanager wurde am Donnerstag um weitere vier Wochen verlängert. Laut Gericht besteht weiter Verdunkelungsgefahr. Matschiner soll mit Dopingmitteln gehandelt haben.

Das Wiener Straflandesgericht hat am Donnerstagnachmittag die U-Haft über den Sportmanager Stefan Matschiner um weitere vier Wochen verlängert. Das gab Gerichtssprecher Christian Gneist nach der Haftprüfung bekannt.

"Die bisherigen Haftgründe bleiben aufrecht. Es besteht nach wie vor Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr," sagte Gneist. Der nächste reguläre Haftprüfungstermin findet am 18. Mai statt. Laut Matschiners Anwalt Franz Essl habe sein Mandant keine weiteren Angaben gemacht und sei auch nicht mehr einvernommen worden.

Matschiner befindet sich seit 3. April in U-Haft. Der Oberösterreicher steht in Verdacht, mit Doping-Mitteln gehandelt zu haben.

(APA)