Bundesrat: „Bonzenquäler“ aus der ÖVP wird selbst ein „Bonze“

Harry Himmer wird neuer Bundesrats-Vize, Gottfried Kneifel ÖVP-Fraktionschef.

wien (ett). Die Personalrochaden in der ÖVP gehen weiter. Nach Jahren kommt es jetzt im Bundesrat zu einem Umbruch: Es gibt einen neuen schwarzen Vizepräsidenten und auch einen neuen Fraktionschef. Vizepräsident wird der Wiener Harald Himmer, Fraktionsobmann der langjährige oberösterreichische Wirtschaftsbunddirektor Gottfried Kneifel. Dieser hat sich in einer Kampfabstimmung in der Fraktion gegen zwei Mitbewerber im ersten Durchgang mit 16 von 28 Stimmen durchgesetzt. Kneifel folgt Langzeitfraktionschef Ludwig Bieringer, einem Salzburger.


Wahl am 8.Mai

Himmer – da war doch was? Er sorgte bundesweit für Aufsehen und schaffte mit der Parole „Bonzen quälen, Himmer wählen“ den Sprung an die Spitze der Jungen ÖVP (1990 bis 1993). Nun wird Himmer, im Privatberuf Österreich-Chef von Alcatel-Lucent, selbst zum „Bonzen“: Nach der Nominierung durch die ÖVP wird er in der Sitzung am 8. Mai zum Nachfolger des Vorarlberger Bundesratsurgesteins Jürgen Weiss gewählt.