Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mathematik-Matura ohne Probleme verlaufen

(c) APA (HANS KLAUS TECHT)
  • Drucken

Die mit Spannung erwartete Zentralmatura in Mathematik ist heute Vormittag ohne Pannen verlaufen.

In den Kuverts fehlten keine Aufgaben und die Beispiele für die Mathematik-Zentralmatura waren alle vollständig: Soweit das Bundesinstitut für Bildungsforschung (Bifie) weiß, ist die zweite und letzte Zentralmatura-Woche Montag Früh ohne Probleme angelaufen. Die Mathematikklausur ist reibungslos über die Bühne gegangen.

Die Mathematik-Klausuren werden mit besonderer Spannung erwartet: Während die einen einen regelrechten Fünferregen befürchten – nicht zuletzt, weil eine Probeschularbeit im Winter sehr schlecht ausgefallen ist –, beklagen die anderen, dass das Mathematikniveau sinken werde, weil komplexere Aufgaben im Unterricht fehlen würden. "Die Presse" hat Experten dazu befragt.

Unterschiedliche Formate

An den AHS ist die Mathe-Zentralmatura für alle Schüler gleich und besteht aus zwei Teilen zu je 24 Punkten. Insgesamt dauert sie 270 Minuten. Die Aufgaben haben unterschiedliche Formate: Neben offenen Formaten, bei denen einfach die Antwort zu einer Aufgabenstellung ins Aufgabenheft geschrieben wird, gibt es noch Zuordnungsaufgaben (Antwortmöglichkeiten müssen Aussagen zugeordnet werden), Konstruktionsaufgaben (Ergänzung von Punkten, Geraden bzw. Kurven), diverse Multiple-Choice-Formate sowie Lückentexte. Die Beispiele werden am Dienstag auf der Homepage des Bifie online gestellt.

Für beide Prüfungsteile dürfen aus dem Unterricht gewohnte technologische Hilfsmittel (z. B. Taschenrechner) und approbierte Formelsammlungen verwendet werden.

Die Lehrer erhalten am Tag der Klausur genaue Anleitungen zur Korrektur und Beurteilung. Im Bildungsministerium werden die Ergebnisse gesammelt und die gesamte Statistik über alle Gegenstände voraussichtlich am 26. Mai veröffentlicht. Wer durchfällt, kann sich den Fünfer bei einer Kompensationsprüfung ausbessern.

BHS: keine einheitlichen Aufgaben

Auch manche Berufsbildende Höhere Schulen nehmen im Rahmen von Schulversuchen an der Mathe-Zentralmatura teil. Hier gibt es aber keine einheitlichen Aufgaben, sondern Differenzierungen nach Schultyp (z.B.: HAK, HTL) bzw. sogar innerhalb des Schultyps (etwa innerhalb der HTL in Angewandter Mathematik entsprechend unterschiedlicher Ausbildungsschwerpunkte wie Elektronik oder Maschinenbau).

(APA/Red.)