Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

"Start-up-Steckbrief": Bei 3D Concept Art wird jeder zur Comic-Figur

Wöchentlich stellen die Initiative i2b und „Die Presse“ ein junges heimisches Unternehmen vor. Zum Lust bekommen, Mut machen und Lernen von denen, die sich getraut haben.

Die Idee

Erinnerung zum Anfassen: Ein Abbild der Enkel für die Oma, die Familie zum Anfassen, das geliebte Haustier als Figur, oder die große Hochzeit in Miniatur? 3D Concept Art hat sich auf das Erstellen und Bearbeiten von 3D-Daten spezialisiert. Im dafür eigens entwickelten Multikamera-Fotostudio werden Personen und Objekte fotografiert und dreidimensional entwickelt.

Was ist neu daran?

3D Concept Art ist das erste Fotostudio dieser Art in Oberösterreich. Ob elegant, sportlich oder verkleidet (etwa als Prinzessin oder Superman) – jeder kann eine Figur von sich erstellen lassen. In einem speziellen Verfahren werden aus Fotos 3D-Modelle errechnet. Jeder Kubikzentimeter wird kontrolliert, um das beste Ergebnis zu erzielen. Wenn optisch und technisch alles stimmt, geht es in den Druck.

Die größten Hürden

3D-Druck ist eine relativ neue Erfindung. Auch Jungunternehmerin Nina Seitz musste sich mit der Technik, zu der es noch wenig Erfahrungswerte gibt, erst anfreunden.

Das schönste Kundenerlebnis

„Es ist wundervoll, mit Menschen, Kindern und Tieren arbeiten zu können und diese für immer zu verewigen“, sagt Seitz.

Das nächste Ziel

In Zukunft will Seitz mit ihrem Unternehmen wachsen, Mitarbeiter einstellen und einen eigenen Drucker anschaffen.

Kontakt

Nina Seitz
DonauPlex Gebäude
Industriezeile 36/5
4020 Linz
office@3dconceptart.at
www.3dconceptart.at