Nach Biss: Badesee soll "hechtfrei" werden

Symbolbild
Symbolbild(c) imago/blickwinkel

Weil ein Bub am Wochenende im Badeteich "Pielachtaler Sehnsucht" vermutlich von einem Hecht gebissen wurde, will die Gemeinde nun alle Raubfische aus dem See fischen.

Der Badeteich "Pielachtaler Sehnsucht" in Hofstetten-Grünau (Bezirk St. Pölten-Land) soll nach dem Willen der Gemeinde "hechtfrei" werden. Am Samstag war ein achtjähriger Bub vermutlich von einem Raubfisch in einen Fuß gebissen und leicht verletzt worden. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Bürgermeister Arthur Rasch (ÖVP) habe nach dem Zwischenfall "sofort veranlasst, die Raubfische aus dem See herauszuholen", ist auf der Homepage der Pielachtal-Gemeinde zu lesen. Bereits am Samstag und Sonntag seien demnach mehrere Hechte gefangen worden. Auch vom Montag wurde ein diesbezüglicher Erfolg gemeldet. Ein weiterer "großer Hecht" sei geangelt worden. Die Gemeinde bemühe sich, so rasch wie möglich "alle Raubfische aus dem See herauszuholen, um ein ungefährdetes Baden zu ermöglichen".

(APA)

Mehr erfahren

Piano Position 1