Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Donauinselfest 2015: Drei Tage Partei-Party

Traditionell stattet Bürgermeister Häupl dem Fest am Freitagnachmittag einen Besuch ab.
Traditionell stattet Bürgermeister Häupl dem Fest am Freitagnachmittag einen Besuch ab.APA/HANS KLAUS TECHT
  • Drucken

Europas größtes Gratis-Freiluftfestival findet bis Sonntag auf der Donauinsel statt. Eine gute Gelegenheit für die SPÖ, für sich zu werben.

Noch bis Sonntag findet auf der Wiener Donauinsel das größte Gratis-Open-Air-Festival Europas statt. Rund drei Millionen Besucher werden erwartet, die auch für die SPÖ begeistert werden sollen. Bürgermeister Michael Häupl hat angesichts einer erstarkenden FPÖ Anfang der Woche den Wahlkampf offiziell eröffnet. Das größte Potenzial im Kampf um Wien liegt bei den Nichtwählern, die es zu mobilisieren gilt. Die niedrigste Wahlbeteiligung findet sich bei den 20- bis 25-Jährigen – ein Festival ist eine gute Gelegenheit, diese Zielgruppe anzusprechen.

Bürgermeister Häupl selbst war am Freitagnachmittag dort, um seinen traditionellen Rundgang zu absolvieren. Jede einzelne Bühne wird vor Start des offiziellen Programms mit einem Video von ihm eröffnet. Es gibt vier Meetingpoints, wo auch SPÖ-Broschüren und Luftballons verteilt werden. „In erster Linie wollen wir aber, dass die Leute einen Spaß haben“, sagt SPÖ-Wien Sprecher Hannes Uhl. Die Partei schmeißt also eine große Party für potenzielle Wähler, versucht mit 600 Stunden Programm für alle Altersgruppen an drei Tagen das Image aufzupolieren.

Auf insgesamt elf Bühnen treten 1500 Künstler mit 250 Musik-, Theater- und Kabarettgruppen auf. Es gibt mehr als 200 Verkaufsstände, rund 1500 Mitarbeiter sind im Einsatz, 500 Securityangestellte sorgen für Sicherheit. Im Folgenden „Presse“-Empfehlungen aus dem umfangreichen Programm.

(c) Die Presse

 

  • Kinder und Familien

    Den Kindern und Familien gehört der Nachmittag. Auf der Kinderfreundeinsel treten Robert Steiner (täglich 17.30 Uhr) und Kinderbuchautor Thomas Brezina (Sonntag 15 Uhr) auf. Es gibt hier wie auf der Sportinsel sogenannte Mitmachzonen mit verschiedensten Spielen. Auf der Sportinsel ist am Freitag ab 13.30 Uhr das Finale der 7. Wiener Käfigmeisterschaft im Streetball, Samstag ab 9.30 Uhr das Finale der Käfig-Beachvolleyball-WM. Für die Größeren hat die Raiffeisen/DMAX Austria Action & Fun Insel einen Hochseilklettergarten aufgebaut – dazu gibt es einen Bike-Parcour. Die Wiener Blaulichtorganisationen haben alle drei Tage Vorführungen auf der Sicheres-Wien-Insel geplant – von Rettungshunden (Samstag und Sonntag ab 14.30 Uhr) bis zur Vorführung der Wasserrettung (Samstag und Sonntag ab 16 Uhr).

 

  • Junge Erwachsene

    Am Abend startet dann das Konzert-Line-up. Fünf Jahre nach dem Hit „Kabinenparty“ präsentiert Skero auf der FM4/Plant.tt Bühne Freitag ab 21.30 Uhr sein neues Album „Der Riese im Glashaus“. Nach ihm tritt Rapper Nazar auf.

    Am Samstag startet Opus um 19 Uhr auf der „Wien Energie/Radio Wien/Hitradio Ö3“-Bühne den Abend. Auf der FM4-Bühne legt die Synthie-Pop-Band Chicks on Speed um 19.20 Uhr nach. Wer es weniger schrill mag, hat mit dem Wienerlied-Duo Christoph und Lollo um 20 Uhr auf der Ö1-Kulturinsel einen Kontrapunkt. Die australische Sängerin Natalie Imbruglia landete 1997 mit „Torn“ einen Welthit, sie spielt um 20.50 Uhr auf der Ö3-Bühne, ihr folgt Anastacia um 22.30 Uhr. Fast zeitgleich spielt eine der derzeit erfolgreichsten österreichischen Bands auf der FM4-Bühne. Ab 22.45 Uhr treten Wanda mit ihrem Superhit „Bologna“ auf. Das Festival klingt Sonntag mit einem Auftritt der Songcontest-Starter Makemakes bei der Ö3-Bühne um 18.05 Uhr auf, dort spielt auch Christina Stürmer um 22.40 Uhr.

 

  • Senioren

    Auf der Arbeitsweltinsel präsentieren sich die Magistrate mit ihren Serviceleistungen – von Blutdruck- bis Blutzuckermessen. Auf der Schlager & Oldies Bühne treten am Freitag um 18.15 Uhr Petra Frey und Traumschwiegersohn Marc Pircher um 21.30 Uhr auf. Jazz Gitti ist hier am Samstag um 21.15 Uhr zu sehen, und das Nockalm Quintett am Sonntag um 21.30 Uhr. Das Wetter soll heiter werden, vereinzelte Regenschauer sind nur für Samstag angekündigt.

(ath/Red.)